Sonntag, 30. April 2017

Salzzitronen

Es ist bestimmt schon zwei, drei Jahre her,
dass ich von einer Bekannten ein Pastarezept
mit Garnelen und Salzzitronen bekam.

Das Rezept sollte natürlich ausprobiert werden,
dafür mussten allerdings erstmal Salzzitronen her....

Salzzitronen kommen ja typischerweise aus Marokko,
einen Laden mit marokkanischen Lebensmitteln
gibt's hier in einigermaßen erreichbarer Entfernung
meines Wissens nicht.
Nächste Variante wäre eine Bestellung im Internet,
wer mich allerdings kennt, weiß,
dass ich die Salzzitronen selber einlegen "musste"😁.


Und das hab ich gemacht!

Ich hab,
angelehnt an ein Rezept von Jamie Oliver,
 folgende Zutaten verwendet:

7 kleine, dünnschalige Bio-Zitronen
100g grobes Meersalz
2 frische Lorbeerblätter
1 TL schwarze Pfefferkörner
1 große Stange Zimt


Als erstes ein 1 Liter-Einmachglas sterilisieren.
Ich mach das im Backofen bei 100 Grad für 10 Minuten,
den Gummiring separat mit kochendem Wasser übergießen.

Dann die  Zitronen heiß abwaschen und trocknen.
Von fünf Zitronen das Ende mit dem Blütenansatz abschneiden
und dann der Länge nach kreuzweise zu gut 3/4 einschneiden,
die Spalten sollen noch zusammenhalten.


Jetzt werden die Zitronen vorsichtig aufgedrückt
und jede Zitrone mit 1 Teelöffel grobem Meersalz "gefüllt",
wieder zusammen gedrückt und in das sterilisierte Einmachglas gepackt.
Hierbei sollte das Glas von innen nicht berührt werden,
wegen der Sterilität.


Die letzten beiden Zitronen auspressen
und den Zitronensaft über die Zitronen gießen
und die Lorbeerblätter, Pfefferkörner und die Zimtstange dazu geben.


Abschließend mit kochend heißem Wasser auffüllen
bis die Zitronen vollständig bedeckt sind.


Das Glas luftdicht verschließen und kühl und dunkel
für ungefähr vier bis sechs Wochen durchziehen lassen.
So konserviert halten sich Salzzitronen nahezu ewig.

Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Salzzitronen? Davon hab ich noch nie gehört und ich wüsste ehrlich gesagt auch gar nicht was ich damit anstellen könnte :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch immer wieder überrascht über den Geschmack!
      Ein Rezept kommt demnächst...
      LG Andrea

      Löschen
  2. Salzzitronen hab ich mir auch schon öfters eingelegt - aber für orientalsiche Gericht . . . mit Garnelen und Pasta klingt das aber auch spannend, vielleicht bloggst du mal das Rezept?
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      das Rezept werd ich dann auch bald hier mitteilen.. ;-)
      LG Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea, ich habe gestern auch Zitronen verarbeitet, allerdings ist das Rezept nicht ganz so gelungen wie erhofft. Salzzitronen klingen spannend. Das Rezept würde ich auch gerne haben. ;)

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin,
      ich werd die Pasta mit Salzzitronen demnächst wieder machen und dann auch mit Bildern dokumentieren!
      Im Moment ist auch an den Wochenenden arbeiten angesagt und da fehlt mir manchmal die Lust....
      Ich mach's aber demnächst - versprochen!
      LG Andrea

      Löschen