Sonntag, 19. März 2017

Kordelbeutel

Bewußt aufgefallen sind mir diese Kordelbeutel
im letzten Urlaub,
da haben wir auch direkt so 'n Nylonteil gekauft,
weil sie so praktisch sind.


Dann, kurz darauf, hab ich diese Art Beutel in chic
bei meiner Kollegin gesehen,
dann solche auch noch in 'nem Schaufenster
und als ich dann auf Beutel
in glänzendem rosegold, silber und anthrazit zukam,
war klar, jetzt mußte so'n Teil gekauft werden!


Seit letztem Jahr steh ich irgendwie auf Glitzer...
nicht übertrieben viel, aber mal die Schuhe, 
mal am Gürtel, das geht schon...


Na und da paßt doch so'n Beutel auch noch, oder?

So durch und durch glänzend war mir allerdings
von Anfang an too much und ich hatte auch gleich
im Auge wie ich die Beutel verarbeiten wollte.

Ich hab mir einen
etwas festeren Baumwollstoff gekauft
und dann konnte es los gehen.


Aus dem glänzenden Beutel hab ich
in der Mitte ein Stück herausgeschnitten.
Das Ober- bzw. Unterteil des Beutels
soll jeweils mit Baumwollstoff ergänzt werden.


Den Baumwollstoff hab ich in der Breite passend zugeschnitten
und dann gekettelt.


Für die unteren Beutelteile hab ich jeweils 2 Stoffteile
rechts auf rechts an den oberen Beutelteilen festgesteckt
und dann zusammengenäht.


Anschließend hab ich die Seitennähte und die Bodennaht zugenäht.


Die unteren Ecken hab ich abgeschnitten,
damit nach dem Umziehen nicht allzu viel Stoff vorhanden ist.


Den Beutel umziehen und die unteren Ecken
über Eck abnähen.

Hier wird anschließend ein Loch gestanzt...




...und eine Öse eingeschlagen,
wodurch dann  die Kordeln gezogen werden.




Für den oberen Beutelteil die beiden Stoffteile
ebenfalls rechts auf rechts auf das Beutelteil stecken und annähen.


Die Seitennähte bis 5cm unter den Rand zusammennähen


und dann auseinander bügeln.


An der oberen Kante einen schmalen Streifen umbügeln


und dann nochmals so weit umklappen,
daß ein Tunnel für die Kordeln entsteht,
den dann ebenfalls umbügeln und feststeppen.


Nun jeweils eine Kordel von links
und eine Kordel von rechts durch beide Tunnel ziehen.
Fertig!


Und da Madame sich nicht entscheiden konnte,
hat sie auch noch aus einem glänzend-anthrazitfarbenen Beutel
zwei gemacht...


Und jetzt bin ich erstmal versorgt mit glitzernden Accessoires 😉


Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Wow, du bist ja echt handarbeitlich begabt! Ich steh ja nicht so auf Glitzer, im Grunde genommen gar nicht. Schon ein einziges Steinchen oder ein anderer Glitzereffekt genügen mir die Ware dann liegen zu lassen. So sind die Geschmäcker verschieden, zum Glück ...... :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich gut verstehen, Lis, daß du nicht auf Glitzer stehst, ging mir ja auch bis letztes Jahr so....
      und mehr als die gezeigten Teile hab ich auch nicht mit Glitzer, wenn man von ein paar Shirts mit
      dezentem Schein absieht.
      Hab noch ein schönes Wochenende!
      LG Andrea

      Löschen
  2. Wow, ein tolles DIY ;) Der Beutel würde mir auch gut gefallen ;)

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    ich steh ja auf Glitzer und Steinchen und mag sogar rosa!
    Deine Glitzerbeutel finde ich natürlich super. Mir wäre auch komplett Glitzer nicht zu viel gewesen, (schon weil ich nähen hasse wäre ich nie auf die Idee gekommen) aber so sieht es auch sehr hübsch aus!
    Viele liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine, rosa mag ich auch, Glitzer allerdings nur punktuell,
      na ja und ich hab halt Spaß am rumtüdeln, sonst kommt man wohl nicht auf die Idee
      Sich was zu kaufen, was man nicht 100%ig mag ;-)
      LG Andrea

      Löschen