Montag, 26. September 2016

Monate mit R

Es ist wieder so weit: die Monate mit einem R haben begonnen 
und man kann wieder bedenkenlos frische Muscheln essen.



Wir essen gern mal Miesmuscheln und bisher hab ich sie immer klassisch mit Weißwein zubereitet. 
Das hat uns auch gut geschmeckt😀.
Nun bin ich die Tage über dieses Rezept gestolpert und es hat mich total angesprochen!

Und so hat es zum Wochenendbeginn Miesmuscheln gegeben.


Miesmuscheln hab ich beim Fischhöker vor Ort bestellt 
und außer dem Cidre hatte ich alle Zutaten zuhause.

2 kg Miesmuscheln
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Olivenöl
175g durchwachsenen Speck
4 Lauchzwiebeln
2 Lorbeerblätter
4 Zweige Thymian
500 ml Cidre
1 Esslöffel körniger Senf
3 Esslöffel Creme fraiche


Zuerst werden die Miesmuscheln gründlich gewaschen, mit einer harten Bürste abgebürstet
und dann noch einige Male gewaschen bis das Wasser sauber bleibt.
Sollten noch Bärte an den Miesmuscheln sitzen, diese entfernen.
Kaputte Muscheln und Muscheln, die sich nicht schließen aussortieren.

Butter und Öl in einen ausreichend großen Topf geben und erhitzen.
Nun den in feine Würfel geschnittenen durchwachsenen Speck dazugeben und anbraten.


Jetzt kommen die in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln dazu 
und auch die Lorbeerblätter und der Thymian 
- ich streife die kleinen Blätter von den Zweigen. 
Alles anschwitzen und den Herd auf höchste Temperatur-Stufe stellen.

Nun mit dem Cidre ablöschen, aufkochen
und den körnigen Senf dazugeben.

Jetzt kommen die Muscheln in den Sud, 
Deckel auflegen und die Muscheln ca. 5 Minuten kochen lassen, 
bis sie sich alle Muscheln geöffnet haben.
Zwischendurch den Topf immer mal rütteln.

Muscheln, die sich nicht geöffnet haben aussortieren.


Mit Baguette ein leckeres Abendessen😀.



 Der Sud ist so lecker, daß man gar nicht aufhören kann das Baguette hineinzutunken.


Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Mmh, lecker! Miesmuscheln könnte ich auch mal wieder machen, die gab es bei uns schon ewig nicht mehr.....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Lis, bei und gefühlt auch nicht, deshalb hab ich die Gelegenheit gleich beim Schopf genommen 😉
      LG Andrea

      Löschen