Sonntag, 26. Juni 2016

Zweierlei Aufstrich

Freitags gibt es bei uns zum Abendessen in regelmäßigen Abständen "Schnipp-Schnapp".
Also da gibt's dann meist Baguette, Käse, Weintrauben und Kirschtomaten, vielleicht Krabbensalat oder Flußkrebssalat und Frischkäse in verschiedenen Geschmacksrichtungen.






Zwei davon stell ich euch heut mal vor, 
es sind ein Papaya-Senf-Aufstrich und ein Thunfisch-Aufstrich.
Den Thunfisch-Aufstrich hab ich bei bei Tanja von Greenway36 gesehen.


Die Aufstriche sind schnell gemacht und schmecken auch zum Frühstück, wer's pikant mag.


Als erstes der Papaya-Senf-Aufstrich.



Die Zutaten:

1 Papaya
200g Frischkäse, Natur
1 EL Milch
2 TL mittelscharfer Senf
Fleur de Sel
weisser Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten





Die Papaya halbieren, die Kerne entfernen und schälen.
Eine Hälfte des Fruchtfleisches fein würfeln, die andere Hälfte mit einer Gabel zerdrücken.
Den Frischkäse in eine Schüssel geben, Milch, Senf und die zerdrückte Papaya dazugeben und gut verrühren.



Die Masse mit Fleur de Sel und frisch gemahlenem weissen Pfeffer abschmecken.

Drei Viertel der Papayawürfel vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben, in ein Schälchen füllen und mit den restlichen Papayawürfeln und den Schnittlauchröllchen garnieren.




Für den Thunfisch-Aufstrich benötigt ihr folgende Zutaten:

1 Dose Thunfisch
3 Kapernbeeren
1 Gewürzgurke
200g Schmand
1 TL mittelscharfer Senf
1 TL süsser Senf
Salz und Pfeffer



Den Thunfisch abgießen und mit einer Gabel zerpflücken, die Kapernbeeren und die Gewürzgurke fein würfeln.
Den Schmand in eine Schüssel geben, Thunfisch, gewürfelte Kapernbeeren und Gewürzgurke, mittelscharfen und süssen Senf dazugeben und miteinander verrühren. 
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In ein Schälchen umfüllen und mit Gurkenscheiben und Petersilie garnieren.





Hier noch einmal beide Aufstriche ...


Habt einen schönen Tag!



Kommentare:

  1. Zum Frühstück wäre das nichts für mich, aber zum Abendessen kann ich mir das gut vorstellen. Allerdings muss ich erst mal schauen wo ich Kapernbeeren kriege, die Dinger hab ich noch nie gesehen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag's auch eher zum Abendbrot oder als Snack zum Wein😀
      Kannst auch Kapern nehmen statt der Kapernbeeren...
      LG Andrea

      Löschen
    2. Ah ja, hab mir fast schon gedacht dass man die kleinen Dinger auch nehmen könnte :-)

      Löschen
  2. Liebe Andrea!
    Ich liebe Dips in jeder Form, aber mit Papaya habe ich auch noch keinen in meiner Sammlung! Super Idee, denn der hört sich voll lecker an!
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla,
      Ich bin auch ein Fan von Dips, Chutneys und spannenden Konfitüre-Kombis und probiere gern Neues aus... So bin ich auch zu dem Papaya-Aufstrich gekommen und er hat, wieerwartet, sehr gut geschmeckt!
      LG Andrea

      Löschen